Die Auswahl ist riesig. Katzenstreu aus verschiedenstem Material, klumpend oder auch nicht… Doch wie findest du günstiges Katzenstreu? Wo kannst du sparen? Und lohnt es sich mehr Geld auszugeben, wenn du das Streu im Discounter um die Ecke so billig kaufen kannst?

Warum der Preis nicht so entscheidend ist

Jedes Katzenstreu ist etwas anders. Wenn du zwei Sorten nur nach Gewicht und Preis vergleichst, brauchst du viel Glück, um das günstigste Streu zu finden.

Streusorten unterscheiden sich enorm. Es gibt ergiebige Streusorten, die länger frisch bleiben. Und Katzenstreu, das nach einer Woche stinkt. Manches erscheint auf den ersten Blick sehr teuer, hält aber vier Wochen im Katzenklo, statt nur einer Woche.

So kannst du Geld sparen

Du hast zwei Möglichkeiten, um Geld zu sparen  – ganz ohne stinkendes Katzenklo. Katzenstreu, das länger hält oder du nimmst dir mehr Zeit für die Reinigung.

1. Katzenstreu, das länger hält

Je ergiebiger das Katzenstreu ist, umso mehr Tage reicht eine Füllung im Katzenklo. In dieser Zeit bleibt es frisch und riecht neutral.

Ein ergiebiges Klumpstreu muss feste Klumpen bilden, die nicht zerfallen. Wenn kleine Bröckchen vom Streuklumpen abbrechen, verschmutzen sie das unbenutzte Katzenstreu. Und je kleiner sie sind, umso schwieriger wird es, sie mit der Streuschaufel herauszufischen. Einige Streusorten enthalten Zusatzstoffe, die sie ergiebiger machen. Besonders geeignet ist Aktivkohle. So ein ergiebiges und geruchsneutrales Streu ist Biokat’s Diamond Care Classic*.

Ein nicht klumpendes Streu ist ergiebig, wenn es den Urin schnell aufsaugt und zuverlässig einschließt. Je saugfähiger es ist und je besser es Gerüche verhindert, um so länger kann es im Katzenklo bleiben. Diese Streusorten sind meist teurer als Klumpstreu – du hast aber einen geringere Reinigungsaufwand, weil du nur täglich den Kot entfernen und das Streu durchrühren musst. Das mühsame Suchen nach Klumpen entfällt. Wenn du nach einem Streu suchst, das günstig-wenig Zeit braucht, empfehle ich dir das ergiebige Tigerino Crystals*.

2. Mehr Zeit für die Reinigung

Wenn du dir mehr Zeit für die Reinigung nimmst, kannst du bares Geld sparen. Es sind ein paar Minuten täglich, am besten morgens und abends.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit GreenCat* gemacht. Das ist ein sehr günstiges und ergiebiges Katzenstreu, das nur aus Mais besteht. Es saugt Urin schnell auf, bildet aber keine stabilen Klumpen. Am Anfang habe ich den Fehler gemacht, nicht jeden einzelnen Klumpen täglich zu entfernen – und mich nach ein paar Tagen geärgert, weil es aus dem Katzenklo stank.

Wenn du dieses Katzenstreu regelmäßig und ordentlich reinigst, hält es ähnlich lange wie das deutlich teurere Klumpstreu aus Holz Cat’s Best ÖkoPlus*.

Mein Tipp: Orientiere dich beim Kauf an der Zeit, die du für die Reinigung hast. Wenn du dir nur wenig Zeit nehmen kannst, empfehle ich dir ein nicht klumpendes Katzenstreu. Bei etwas mehr Zeit, ist ein gutes Klumpstreu mit Aktivkohle perfekt. Und wenn du ein paar Minuten mehr Zeit am Tag hast, dann kannst du mit einem soliden Maisstreu Geld sparen.